Warum es lohnt, mit Glaubenssätzen zu arbeiten?

Motivation und Persönlichkeit

Glaube versetzt Berge - Fotoquelle: StockUnlimited.com - ID: 1883087
81

Mit Glaubenssätzen kannst du deine Persönlichkeitsentwicklung selbst in die Hand nehmen und positiv gestalten, indem du die richtige Geisteshaltung bzw. innere Einstellung bekommst. Natürlich musst du dann zusätzlich ins Tun kommen. Wie das geht zeige ich dir hier. Zuerst erkläre ich dir die Theorie, also was Glaubenssätze sind und wie du diese in Form von Selbst-Affirmationen bzw. Autosuggestionen einfach erstellst. Außerdem erkläre ich dir den Unterschied zwischen Affirmation und Autosuggestion. Dann gebe ich dir Tipps an die Hand wie du deine Glaubenssätze z.B. aus der Kindheit identifizierst. Schließlich betrachte ich noch die Vor- und Nachteile mit der Arbeit mit Glaubenssätzen und beantworte noch drei typische Fragen zu diesem Thema.

Glaubenssätze haben nichts mit Esoterik zu tun und sind auch kein „Bullshit-Bingo“!

Sie sind fester Bestandteil der Wissenschaft im Rahmen der Psychoanalyse oder auch Positiven Psychologie

Weltweit erforschen renommierte Wissenschaftler wie Neurologen, Psychologen und Psychiater an diesem Thema aus unterschiedlichen Gründen und natürlich auch praxisbezogen z.B. bei der Psychotherapie bei Patienten. Wenn du mir nicht glaubst, dann frage doch die Suchmaschine deiner Wahl oder deinen Psychiater.

Was bringt es dir, diesen Artikel gründlich durchzulesen und an deinen Glaubenssätzen zu arbeiten?

Die Macht des Unterbewusstseins - Fotoquelle: StockUnlimited.com - ID: 1699855
Die Macht des Unterbewusstseins – Fotoquelle: StockUnlimited.com – ID: 1699855

Wenn du diesen Artikel gründlich durchliest und aktiv erarbeitest, bist du selbst in der Lage deine unbewussten Glaubenssätze leichter zu identifizieren, d.h. dir bewusst zu machen und diese wirksam für dich und dein Leben positiv zu verändern. Ich behaupte nicht, dass dies schnell geht und einfach ist! Zusätzlich empfehle ich dir, meine vorgefertigten 25 Glaubenssätze herunterzuladen und auf dein Leben anzupassen.

Was ist ein Glaubenssatz?

Glaubenssätze sind Gedanken, die tief in deinem Geist verankert sind und somit für dich wahr sind. Sie werden wieder und wieder gedacht. Oftmals sind dir deine Glaubenssätze gar nicht bewusst, da sie dir unbewusst durch Erziehung und Erfahrungen eingeprägt wurden…

Quelle: https://secret-wiki.de/wiki/Glaubenss%C3%A4tze

Was meint Unterbewusstsein?

Die Psychoanalyse versteht darunter einen Bereich der menschlichen Psyche, der dem Bewusstsein nicht direkt zugänglich ist, aber diesem zu Grunde liegt. In der Tiefenpsychologie geht man davon aus, dass bei jedem Menschen in allen Lebensphasen unbewusste psychische Prozesse das Handeln, Denken und Fühlen entscheidend beeinflussen. Wer sich diese unbewussten Vorgänge bewusst macht und anerkennt, kann sich in seiner Persönlichkeitsentwicklung verbessern.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Unbewusste

Unterschied zwischen Affirmation und Autosuggestion

Affirmation kommt aus dem Lateinischen und meint, dass eine Aussage, Situation oder Handlung positiv bewertet wird.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Affirmation

Autosuggestion kommt aus dem Griechischen oder auch Lateinischen und bedeutet Selbstbeeinflussung. Vereinfacht ausgedrückt ist damit ein Prozess gemeint, durch den eine Person ihr Unbewusstes trainiert, an etwas zu glauben. Dies kann beispielsweise durch Selbsthypnose und/oder wiederholte Selbst-Affirmationen geschehen. Oftmals wird dies auch mit Entspannungstraining kombiniert.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Autosuggestion

Umfrage zum Entspannungstraining